Ruhrpott-Tinker
  In Memoiren
 
Ich habe es nicht über mich gebracht diese Seite zu entfernen und lediglich ein einziges Bild von meinem BeeGee mit einem kurzen Text einzustellen. Deshalb belasse ich diese Seite so wie sie ist...


Und hier ist er, mein Baby Tinker Mann Big Gasper, genannt BeeGee!
BeeGee habe ich im Mai 07 bei der Familie Zeller auf dem Schrankenschneiderhof (www.schrankenschneiderhof.de) zum ersten mal besucht und mich gleich in ihn verliebt. Schon damals, erst wenige Wochen alt, hatte er schon eine ganz besondere Ausstrahlung!
Sein Vater ist Big Ben, von Big Foot aus der Space und seine Mutter ist Gypsy Lady.
Sein Vater, Big Ben:

Und die Mama Gypsy Lady:
Mitlerweile konnte er sich auch schon super auf zwei Zuchtschauen vom DPZV präsentieren und erhielt dort eine Fohlenprämie mit einer Bewertung von 8,1 und wurde damit Ringsieger.

Seit Mai 07 haben wir den Kleinen jetzt schon das zweite mal besucht und jedes mal bin ich ganz erschrocken wie sehr er sich verändert hat!
Jetzt warte ich ungeduldig darauf, dass er im November endlich zu mir kommt. Hier ein Bild von Mai 07



Hier auf der Zuchtschau im September 07
Es ist endlich soweit! Am 27.10.07 ist der kleine BeeGee total geschafft aber wohlbehalten endlich bei mir angekommen! Mitlerweile steht er mit zwei weiteren Tinker Hengstfohlen bei uns im Stall und die drei haben eine Menge Spaß zusammen. BeeGee ist super lieb im Umgang. Führen, Hufe angeben, anbinden...alles kein Problem für meinen kleinen Mann! Hier mal ein Bild Oktober mit seinen Kumpels auf der Weide.
Ganz aktuell, ein Bild vom Dezember 07
BeeGee im April 2008 also genau 1 Jahr alt!

BeeGee im September 08, macht er sich nicht toll meine Herzchennase?!
So, am 22.10.2008 wurde meine Herzchennase nun doch zum Wallach gemacht. Er scheint das ganze aber gut überstanden zu haben und ist mir nicht böse darüber...
Am 30.01.2008 ist mein Junge erlöst worden. Nach vielen Untersuchungen und ständigem Hoffen und Bangen wurde während einer OP festgestellt, dass BeeGee Leukose hatte. Man konnte meinem Jungen nicht mehr helfen und so hat man ihn nicht mehr wach werden lassen. Ich werde dieses ganz besondere Pferd niemals in meinem ganzen Leben vergessen. Er war etwas ganz besonderes für mich und ich hoffe, dass ich ihn eines Tages wiedersehen werde. Mach's gut mein Junge!
 
  Heute waren schon 2 Besucher (12 Hits) hier!  
 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden